Gepostet am 29 Juni 2020
Von Daniëlle van der Peet

IQ Flowers erledigt den gesamten Absatz über Floriday: „Digital stellen wir die Realität nach”

Yunus und Yakup Ozdemir sind die Inhaber von IQ Flowers (mit Geschäftssitz in Honselersdijk). IQ Flowers wurde 2011 gegründet, um Blumenerzeuger vor allem aus Europa, Afrika, Asien und Südamerika bei der Einfuhr ihrer Produkte in die Niederlande und nach Großbritannien zu unterstützen. Als Handelsvertreter überbrücken sie die Distanz zwischen diesen Gärtnereibetrieben und dem niederländischen und englischen Markt. Daneben bietet IQ Flowers auch Blumen direkt vom Erzeuger an und liefert sie an Kunden in aller Welt. In diesem Interview haben wir Yakup einige Fragen gestellt.

Können Sie uns etwas mehr über Ihre Tätigkeit als Handelsvertreter erzählen?
Wir führen die Vertretung für 6 Gärtnereibetriebe aus Kenia. Das bedeutet, dass wir deren Produkte in Empfang nehmen, Qualitätskontrollen durchführen, die Blumen in Wasser stellen und für den Verkauf vorbereiten. Wir sind dabei für die gesamte Anlieferung zur Versteigerung verantwortlich: Wir erstellen den Lieferschein, machen die Fotos und erledigen die Transporte innerhalb der Versteigerung. Alles was in den Niederlanden passieren muss, erledigen wir für diese Gärtner. Auch wenn es eine Korrektur oder ein Problem mit dem Produkt gibt. Wir halten täglich Kontakt zum Kunden, was den Preis, die verschiedenen Stückzahlen und die Qualität betrifft.

Viele Gärtner im Ausland wissen nicht genau, wie sie am besten auf den Marktplatz von Royal FloraHolland anliefern können. Sie suchen nach Sicherheit in diesem Markt, den sie als Chance betrachten. Wir beraten sie dabei und sehen uns genau die Sorten, Stückzahlen, Längen usw. an. Wenn wir beide davon überzeugt sind, bereiten wir eine Buchung bei der Luftfrachtgesellschaft vor und kümmern uns um den Transport und Verkauf.

Auch in der Türkei sind wir mit Sommerblumen aktiv. Wir verkaufen Samen und Zwiebeln und beraten Gärtnereibetriebe, die ins Blumengeschäft einsteigen oder sich vergrößern wollen. Wir beraten sie, welche Sorten in welchen Stückzahlen am besten angebaut werden sollten. IQ Flowers kauft die Zwiebeln und Samen für den Gärtner ein und begleitet ihn beim Anbau und Verkauf. Aber auch in den Bereichen Ernte, Verpackung, Vorbereitung und Versand.

Wie hilft Ihnen Floriday bei diesem Prozess?
Früher haben wir oft Excel benutzt, sind aber nun vollständig zu Floriday gewechselt, was den Versand von EABs (elektronischen Lieferscheine) an die Versteigerung, die Abwicklung an der Uhr und im Direkthandel angeht. Vor zwei Monaten hatten wir Probleme mit unserer damaligen Softwarelösung. In dieser Notlage haben wir dann Floriday benutzt. An einem Sonntagabend haben wir den Katalog eingerichtet und die Lieferscheine an die Versteigerung übersandt. Weil wir bis zum Jahresende ohnehin mit Floriday arbeiten wollten, dachten wir uns: „Besser zu früh als zu spät“. Seit diesem Zeitpunkt nutzen wir Floriday für die Aktualisierung des Vorrats, den Versand von Uhr-Anlieferungen, das Angebot im Uhrvorverkauf, den Direkthandel und die Verwaltung über Floriday des Umpackens von Kartons auf Wasser.

Konnten Sie denn mit Floriday sofort arbeiten?
Bis jetzt läuft es bei uns gut und praxisgerecht. Wir hatten noch keine Störungen. Was die Geschwindigkeit des Ladens betrifft, könnte es nach unserer Meinung ruhig etwas schneller gehen, aber das kann auch an unserer Internetverbindung liegen. Ich hätte auch noch einige Ergänzungswünsche, die ich gerne umgesetzt sehen würde, beispielsweise die Eingabe mehrerer Lieferscheine gleichzeitig, oder mehrere Partien des gleichen Produkts bei derselben Versteigerung anbieten. Ich stehe in engem Kontakt mit einem Floriday-Mitarbeiter, an den ich diese Dinge weitergeben kann.

Der Floriday-Experte Geert Jan van der Kooij hat öfter Kontakt zu IQ Flowers. Geert Jan: „Wir halten diese Wünsche fest und sehen sie uns an. Je nachdem, was wir gerade entwickeln, können manche Wünsche schnell berücksichtigt werden. Andere müssen leider noch etwas liegen bleiben. Fertig ist die Plattform ja nie, die Entwicklung geht immer weiter. Wir hören gerne das Feedback von unseren Anwendern, damit wir eine Plattform entwickeln, mit der sie gut arbeiten können.”

Warum ist Floriday für Ihre Funktion als Handelsvertreter so gut geeignet?
Floriday vermittelt uns eine Übersicht über das Umpacken von Sendungen aus dem Ausland. Sobald wir Produkte in Empfang nehmen, stellen wir die Packliste in Floriday ein. Die Blumen werden in Kartons geliefert, und wir packen Sie um und stellen sie in Wasser, in die Versteigerungseimer. Nach dem Umpacken wissen wir genau, was wir zum Verkauf anbieten können. Wir erfassen die neuen Stückzahlen in Floriday und verteilen sie danach über Floriday auf die Absatzkanäle Direkthandel, Uhr-Anlieferung und Uhrvorverkauf. Noch am gleichen Tag geht viel davon weg; einen Restbestand behalten wir für den nächsten Tag zurück. Wir haben immer etwas Vorrat, immer frisch.

Was halten Sie von der Digitalisierung?
Wir waren schon ziemlich weit mit der Digitalisierung. Vielleicht liegt es an meinem Alter, dass ich schon immer viel digital gearbeitet habe. Die Arbeit, die wir machen, muss letztlich physisch gemacht werden. Alles darum herum läuft digital. Dieses Jahr haben wir auch unsere Buchhaltung vollständig digitalisiert. Wir haben kein Papier mehr auf dem Schreibtisch liegen. Nach unserem Gefühl gehören wir damit zu den Pionieren innerhalb der Versteigerung. Wir wollen so schnell wie möglich alles zu 100% digital erledigen.

Für unseren Verkauf arbeiten wir nur noch mit Floriday und nutzen die App Insights für alle Marktinformationen. Wir haben auch vor, einen Webshop für unsere Kunden einzurichten. Dabei wollen wir eine Koppelung zwischen Floriday und unserem Webshop herstellen, damit wir die Daten nicht doppelt eingeben müssen. Wir sind aber noch etwas im Zweifel, ob wir wirklich einen Webshop brauchen, denn Floriday ist ja auch praktisch. Man kann in Floriday beispielsweise HortiHeat nutzen und sein Angebot in FloraXchange und FloraMondo einstellen.

Wir haben mit einigen Gärtnern auch Absprachen getroffen, dass wir ihre Produkte über Floriday anbieten. Die Käufer finden sie dann auf FloraMondo und FloraXchange. Sobald wir etwas verkauft haben, sorgen wir für die Abwicklung und schreiben eine Rechnung dazu.

Und wie bereiten Sie sich auf 100% Digital für den Direkthandel vor?
Wir haben vor einigen Wochen erstmals Bestellungen im Direkthandel über Floriday bekommen. Wir erhalten immer noch viele Telefonanrufe von Käufern, die etwas bestellen wollen. Ich gebe die Bestellungen derzeit noch selbst in Floriday ein. Ab Ende dieses Jahres muss der Käufer aber selbst die Bestellung über Floriday bestätigen. Das ist auch besser, denn mit der alten Methode konnten schnell viele Fehler auftreten. Wenn demnächst auch die Käufer über Floriday verfügen, werden wir sie letztlich alle auf Floriday verweisen.

Wie stehen Ihre internationalen Gärtner der Digitalisierung gegenüber?
Die Gärtner, für die wir als Handelsvertreter tätig sind, haben auch zunächst viel mit Excel gearbeitet. Darin haben sie ihre Packlisten und Stückzahlen verwaltet. Wenn sie einen Computer haben, natürlich. Seit wir zu Floriday gewechselt sind, ist es unser Wunsch, dass sie die Packliste beim Erstellen gleich in Floriday eingeben, an ihrem eigenem Vorratsstandort in Kenia. Sobald die Sendung hier angekommen ist, übernehmen wir dann die Daten aus ihrem Vorratslager in unseres. Eigentlich stellen wir die Realität nur digital nach. Im Logistik-Logbuch kann man nachsehen, wie der Transport abgelaufen ist. Das gibt uns und dem Gärtner selbst ein Bild davon, was da passiert ist. Wir packen die Sendung dann schließlich um und geben die geänderten Stückzahlen ein, in Floriday.

In der Praxis beobachten wir, dass die Gärtner sich noch daran gewöhnen müssen, Daten selbst in Floriday einzugeben. Wir haben eine Anleitung erstellt, in der wir erklären, wie ein Gärtner seinen Vorratsbestand eingeben kann. Bis heute waren wir damit noch nicht sehr erfolgreich, aber wir müssen da noch etwas mehr Anstöße geben. Das ist die Zukunft, und damit müssen wir sie vertraut machen.

Weitere Informationen
• Weitere Informationen finden Sie auf unserer 100 % digital-Seite
• Melden Sie sich zu einem unserer 100 % digital- oder Floriday-Workshops an
• Möchten Sie stets über aktuelle Mitteilungen auf dem Laufenden gehalten werden? Melden Sie sich zu unserem Newsletter an!

Andere artikelen

Brauchen Sie Hilfe?

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Floriday maakt gebruik van analytische cookies om uw ervaring op onze website te verbeteren, om uw voorkeuren te onthouden en om informatie te kunnen geven waardoor de website kan worden verbeterd.


Door op akkoord te klikken, geeft u toestemming om Cookies te gebruiken.

 Klik hier 

voor meer informatie.

Ja, ik ga akkoord